Um das willmy Magazin auch offline mobil erleben zu können, können Sie die App für Ihr Smartphone und Tablet herunterladen.

Motivation verspürt man, wenn Dinge Spaß machen.

Zu den Artikeln

Editorial

Eine Gruppe, ein Erscheinungsbild

Yong-Harry Steitert
(Geschäftsführender Gesellschafter)

Ein Logo ist nicht „Schall und Rauch“, es benennt und symbolisiert ein Unternehmen, daher ist es nur konsequent, dies im Rahmen des Corporate Designs der Willmy MediaGroup zu unterstreichen – mit dieser Ausgabe unseres Kundenmagazins haben wir unseren Auftritt erneuert! Das gemeinsame Erscheinungsbild zeigt noch stärker: In der Gruppe arbeiten mehrere Mediendienstleister eng zusammen. Entdecken Sie unser neues Corporate Design.

Wie unsere Kunden von dieser Zusammenarbeit profitieren, wollen wir Ihnen wie immer nicht abstrakt und hochtrabend darstellen, sondern einfach anhand einiger konkreter Beispiele, die Sie
in den Infokästen finden. Dabei wollen wir Sie wieder mit attraktiven Themen unterhalten und informieren – wie dem Interview mit ZDF-Moderatorin Karen Webb. Von vernetzten Kühlschränken hat man schon gehört. Aber was bedeutet „Smart Home“ genau? Besuchen Sie mit uns das Fraunhofer-inHaus-Zentrum. Außerdem schildern wir die spannende Entstehung einer Weltneuheit: Textilien aus Milch, die ansonsten weggekippt würde. Zu guter Letzt stellen wir Ihnen pünktlich zur Sommerreisezeit den Trend 2014 vor: Deluxe statt Durchschnitt.

Viel Spaß auf Lesereise durch unser Magazin wünscht Ihnen

Ihr Unterschrift_Steiert

Artikel

News

Foto: Martin Rehm
01.06.2014, Nürnberg

Alle unter einem Dach

Mit einem Corporate Design signalisieren die Schwesterunternehmen der Willmy MediaGroup jetzt noch deutlicher: Bei uns erhalten Sie als Kunde das Know-how mehrerer Mediendienstleister aus einer Hand.
„Grau, theurer Freund, ist alle Theorie, und grün des Lebens goldner Baum“, schrieb Goethe in Faust I. Grün steht für Frische, Lebendigkeit und Wachstum. Deswegen hat sich die Willmy MediaGroup mit dem ab sofort gültigen Corporate Design für Grün als gemeinsame Unternehmensfarbe entschieden. War die Farbe der Willmy PrintMedia GmbH ohnehin schon Grün, soll die leuchtende Variante, die nun alle vier Schwesterunternehmen verwenden, noch mehr unterstreichen: Wir stehen für frische und innovative Mediendienstleistungen. Die  Kombination aus der Dachmarke Willmy MediaGroup und den Marken der einzelnen Unternehmen visualisiert zudem einen wichtigen Vorteil für die Kunden: Die Gruppe bündelt die Kompetenzen mehrerer Dienstleister – ohne dass diese ihre Eigenständigkeit verlieren, auf Kunden- und Marktanforderungen flexibel zu reagieren. Die Einzelunternehmen bleiben als solche erkennbar, denn an den Strukturen ändert sich nichts. Für Sie als Kunde bleiben die Ansprechpartner gleich. Dies waren und sind zu allererst die Gesellschafter. Daher haben wir sie für die Unternehmenskommunikation neu in Szene gesetzt. Was lag aufgrund der neuen Farbe näher, als das im Grünen zu tun?

Foto: Martin Rehm
01.06.2014, Los Angeles

Mit Musik durch den Arbeitstag

Ob Musik während der Arbeit produktiver macht, ist wissenschaftlich nicht eindeutig geklärt. Im Internet haben sich aber mehrere Anbieter etabliert, die für die passende Musik zur jeweiligen Arbeits­situation sorgen. „Focus at Will“ bietet zum Beispiel komponierte Musik unter Be­­rücksichtigung neuro-wissenschaftlicher Erkenntnisse an. Klänge aus der Natur ertönen beispielsweise bei „Noisli“ und akustische Kaffeehausatmosphäre gibt es bei „Coffitivity“.

focusatwill.com

noisli.com

coffitivity.com

Foto: Pressefoto
01.06.2014, Cupertino

iPhone übers Autodisplay nutzen

Seit diesem Jahr ist CarPlay von Apple in ausgewählten Neuwagen verschiedener Autohersteller verfügbar. Mit CarPlay können iPhone-Besitzer nun alle Funktionen ihres Handys direkt über das Autodisplay nutzen. Die Sprachsteuerung Siri ermöglicht dabei konzentriertes Fahren. Die Bedienung ist aber auch über Knöpfe, Tasten oder den Touchscreen im Auto möglich.

apple.com/de/ios/carplay

Foto: Pressefoto
01.06.2014, Mülheim/Ruhr

Von der Turnmatte zur Tasche

Warum sollte man das gute alte Leder von Turnmatten und Sportgeräten nicht einfach wiederverwerten? Das dachte sich wahrscheinlich auch Turnvater Bernd Dörr, der die Marke „Zirkeltraining“ ins Leben rief, nachdem er am Straßenrand einen Haufen alter blauer Turnmatten und defekter Turngeräte entdeckte. Gerade das gebrauchte Leder verleiht den Produkten ihre Einzigartigkeit und ruft Erinnerungen an die Schulzeit hervor. Sämtliche Accessoires von Taschen über Geldbörsen bis hin zu Möbelstücken, alle aus alten Sportmatten, Medizinbällen oder  Sportgeräten gefertigt, sind bei ausgewählten Händlern erhältlich.
zirkeltraining.biz

Foto: Martin Rehm
01.06.2014, Nürnberg

Print und Digital verknüpfen

Die Willmy MediaGroup hat das Web-to-Media-Spektrum von GeNERA um Augmented-Reality-Leistungen erweitert. Diese Technik ermöglicht es Kunden, produzierte Drucksachen mittels erweiterter Realität (englisch: augmented reality) zum Leben zu erwecken. So können zum Beispiel in gedruckten Broschüren Filme oder interaktive Webseiten mit detaillierteren Informationen zu bestimmten Themen abgerufen werden. Augmented Reality ist vor allem für innovative Unternehmen interessant, die so ihre führende Stellung am Markt unterstreichen und die Vorteile von gedruckten und digitalen Medien in besonderer Weise verknüpfen.

Foto: Geneon/pressmaster - Fotolia.com
01.06.2014, Nürnberg

Neue Funktion für GeDIT 2.0

Die neue Version des Text- und Grafik-Editors GeDIT 2.0 der Willmy MediaGroup wird mit einer WYSIWYG-Funktionalität aus-gestattet. Neben den seit Jahren etablierten umfangreichen Funktionen für eine kom-fortable Bearbeitung im Webbrowser soll die neue WYSIWYG-Funktionalität eine schnellere und direkte Bearbeitung durch den Anwender ermöglichen. Nach dem Release im 4. Quartal 2014 erfolgt die sukzessive Einführung des Editors in die jeweiligen Produkt­linien GeCONT, GeNEGO, GeNERA und GeNOVA. Selbstverständlich wird diese Funktion dann auch für mobile Endgeräte zur Verfügung gestellt.